So arbeiten wir

Ziele im Kinderhaus Lummerland

Ziel unserer Einrichtung ist es, ein pädagogisches Feld zu schaffen, in dem die Kinder unter pädagogischer Anleitung ihre Gesamtpersönlichkeit entwickeln und soziale, emotionale, kognitive, motorische und kreative Kompetenzen erwerben können. (Beispiele: Konfliktlösungsverhalten, Kontaktfähigkeit, Stärkung des Selbstbewusstseins und des Durchsetzungsvermögens, Interesse wecken von Lern- und Wissensbereichen, Förderung der sprachlichen Ausdrucksfähigkeit, individuelle Stärkung des Einzelnen)

Unsere Hauptziele

Soziales Handeln: In diesem Bereich geht es uns um Fähigkeiten, die im Umgang mit den Mitmenschen erworben werden müssen. Dies sind insbesondere das Kennenlernen und Einhalten von Regeln und Normen, die das Miteinanderleben im Kinderhaus und in seiner Umgebung ermöglichen. Ebenso Fähigkeiten zur Toleranz, gesundem Respekt, Kooperation, Konfliktlösung wie auch zu einer angemessenen Form der Selbstbehauptung.   

Affektive Ziele: Dazu rechnet man alle Fähigkeiten, die im Gefühlsleben liegen. Wir zeigen unseren Kindern Wege auf, immer selbständiger zu lernen mit der eigenen Person, Konflikten, Rollen, Materialien, usw. umzugehen.  Die Gruppe durchläuft innerhalb eines Kindergartenjahres mehrere Gruppenphasen, in denen die Gruppe immer enger zusammenwächst, um ein Miteinander und Füreinander zu stärken. Die Kinder helfen sich gegenseitig und lernen voneinander und entwickeln somit Toleranz. Jedes Gruppenmitglied lernt mit den Schwächen und Stärken des anderen umzugehen, gemeinsame Lösungen zu finden, um sich in der Gruppe wohl und angenommen zu fühlen. Mit Hilfe unserer aufgestellten Gesprächsregeln lernen die Kinder sich verbal untereinander auszutauschen und aufeinander abzustimmen. So können die Kinder die Bereitschaft zeigen, Kompromisse zu schließen, andere zu überzeugen oder zu bestimmten Themen gemeinsam abzustimmen. 

Kognitive Ziele: Diese beruhen auf das Erlernen von intellektuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Dazu zählen wir alle Fähigkeiten, durch die unsere Kinder Wissen erwerben und Zusammenhänge erkennen.

Psychomotorische Ziele: Die Kinder lernen immer gezielter ihren körperlichen und manuellen Bereich zu stärken.

Unsere pädagogische Arbeit – unser Bild vom Kind

Wenn das Kind in das Kinderhaus Lummerland eintritt, möchten wir es ein Stück seines Lebens begleiten und es durch verschiedene Aktionen und Alltagssituationen auf die Zukunft vorbereiten. Die Kinder erfahren bei uns Geborgenheit, Zuwendung und Unterstützung in einer harmonischen, vertrauensvollen Atmosphäre.                                                          Fachkompetent begleiten wir die Lern- und Entwicklungsprozesse der zwischen 0 und 6 Jahre alten Kinder.  Wir arbeiten im Kindergarten gruppenübergreifend unter Beibehaltung der Stammgruppen.

Wir sehen das Kind in seiner Ganzheit, mit seinen Stärken und Schwächen. Unser Streben besteht darin, im Alltag nicht für, sondern mit den Kindern zu entscheiden, um Körper, Seele und Geist der Kinder in Einklang zu bringen. In einer Atmosphäre, in der Kinder seelisch, geistig und körperlich geborgen sind, entwickeln sie Lebensfreude und Vertrauen. Denn zur Lebens- bzw. Schulvorbereitung zählt nicht nur die sogenannte kognitive Erziehung. Ein Schulkind braucht auch eine starke Persönlichkeit. Wir wollen im Kinderhaus Lummerland jedes einzelne Kind in seiner Entwicklung begleiten und fördern.  Es wird so angenommen, wie es ist. Es soll sein eigenes Ich als wertvoll erleben, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit finden, und seine Gefühle, Ansichten, Bedürfnisse und Interessen äußern können. Da die Kinder im Alter von 0 – 6 Jahren phasenweise sehr vielfältige und prägende Entwicklungsschübe durchleben, ist die Beobachtung und Dokumentation ein wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit mit den Kindern.

„Das Kind lernt und begreift – durch Greifen und Nachahmung!“
– von Piaget –

Hier finden Sie den Link zu unserer vollständigen Konzeption:
Kinderbetreuung | Gemeinde Uttenreuth (vg-uttenreuth.de)