Projektarbeit

Projektarbeit – was ist das?

Ein Projekt ist ein längerfristiges Lernvorhaben, das unter einem bestimmten Thema steht (z.B. Schnecken, Piraten, Weltraum, Wald, Wasser).

Das Projekt wird zum größten Teil mit den Kindern gemeinsam entschieden, geplant und durchgeführt. Wir Erzieher bestimmen selten das Projektthema außer bei Themen wie z.B. Brandschutz, Erste-Hilfe-Kurse, gesunde Ernährung, Festen.

Wir Erzieher ordnen die Vorschläge der Kinder, schreiben Aushänge an unsere Eltern, beobachten die Kinder ganz genau und bringen neue Gesichtspunkte / Ideen und Materialen mit ein.

Das Schöne an Projekten ist, dass die Kinder ganzheitlich lernen (mit Hand / Herz und Kopf). Sie entdecken selbst Neues und lernen genauer hinzusehen und zu unterscheiden (z.B. beim Schneckenprojekt).

So können wir Erzieher situativ mit der ganzen Gruppe etwas machen (z.B. Theateraufführungen) oder mit Kleingruppen (Hauptthema unterteilen in Interessengruppen) oder mit einzelnen Kindern, je nach Entwicklungsstand (z.B. Einzelgespräche).

Durch die Projektarbeit kommen die Kinder mit verschiedenen Gruppen von Menschen und Materialien in Berührung. Die Kinder lernen so mehr über ihre natürliche, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Welt.

Die Projektarbeit ermöglicht, mit jedem Kind (je nach Entwicklungsstand und Interesse) das jeweilige Thema anzuschauen, anzuschneiden, zu behandeln, zu vertiefen oder gar zu sättigen.

Die Mehrheit der Gruppe entscheidet, wann und wie ein Projekt zu Ende ist.